VIMTEC MBE 1500

mobile sicherheits- und sondereinsatztechnik

  • Echtzeit Überwachung z.B. von Polizeieinsätzen
  • Live-Überwachung von Events
  • Verkehrsüberwachung
  • mobile videoüberwachung
  • mobile Baustellensicherung
  • Lösung zur intelligenten Brandfrüherkennung
  • Freigeländesicherung
 

Die VIMTEC MBE 1500 - Der Aufbau

Der Grundaufbau der VIMTEC MBE 1500 besteht aus einer Anhänger-Spezialkarosserie mit innenliegender hydraulischer Abstützung. Der Kofferaufbau und die Dachhaube bilden ein geschlossenes System. Die MBE (mobile Bewachungseinheit) ist für einen mobilen Einsatz ausgelegt. Sie kann mühelos mit einem PKW an den gewünschten Ort transportiert und sogar von Personen ohne tiefgründige Fachkenntnisse problemlos und schnell aufgestellt und in Betrieb genommen werden. Die spezifische Inbetriebnahme der Detektions- und Auswertetechnik kann dabei aus der Ferne erfolgen. Das Herzstück der VIMTEC MBE ist der pneumatische Teleskopmast, der je nach Option mit einer Höhe von 6 bis 10 m integriert werden kann. Der Mastkopf ist mit einem Schnellwechselsystem ausgestattet und bietet Platz für diverse Überwachungs- und Beleuchtungstechnik. Für den autarken Inselbetrieb ist eine eigene Stromerzeugungs- und Stromerhaltungsanlage in dem System integriert, bestehend aus einem Hybridsystem. Der integrierte Dieselstromerzeuger speist dabei eine Batterieanlage und versorgt zugleich alle Verbraucher. Sind die Batterien geladen, übernehmen diese die komplette Versorgung und der Dieselstromerzeuger wird automatisch abgeschaltet. Ist die Kapazität der Batterien erschöpft, schaltet sich der Dieselstromerzeuger wieder automatisch ein. So ist eine Aufstellung gänzlich ohne externe Stromzuführung möglich. Der Bypass-Betrieb bei Vorhandensein einer externen Stromversorgung ist ebenfalls möglich. In diesem Fall übernehmen der Stromerzeuger und die Batterieanlage den Notbetrieb.
Vimtec MBE 1500 Mastkopf
Vimtec MBE 1500 Bedienung
Vimtec MBE 1500 Einsatz Feuer
Vimtec MBE 1500 Einsatz Flughafen
Vimtec MBE 1500 Stuetze
Vimtec MBE 1500 Kupplung
Vimtec MBE 1500 Steuerung
Vimtec MBE 1500 Daempfer
Vimtec MBE 1500 Einsatz Grenze
Vimtec MBE 1500 Flexibilitaet

Vorteile der mobilen videoüberwachung

Die VIMTEC MBE 1500 ist eine innovative Lösung für die mobile und autarke Grenzkontrolle und Überwachung. Andere Anwendungen umfassen die Überwachung und Dokumentation von Polizeieinsätzen, Baustellen, Veranstaltungen und vieles mehr. Die VIMTEC MBE 1500 eignet sich für die kurz- und langfristige Überwachung unterschiedlichster Einsatzgebiete und Standorte, bei denen die Möglichkeit einer permanenten Installation von Überwachungsgeräten nicht gegeben ist. Die mobilen Bewachungssysteme der VIMTEC können mittels Videotechnik und Bewegungsdetektion die verschiedensten Orte und Flächen überwachen und Ereignisse zur Verifikation an eine NSL (Notruf- und Serviceleitstelle) eines Wachschutzunternehmens übertragen. Bei Erkennen eines Vorfalls kann die NSL z.B. eine Person mittels Lautsprechern direkt ansprechen und weitere Maßnahmen einleiten. Dank des integrierten Hybridsystems ist ein Aufstellen ganz ohne externe Stromversorgung möglich. Mit der Dieselbevorratung von 200 l ist im Hybridmodus ein Betrieb von 120 Tagen mühelos möglich. Beim Ausfall der Stromversorgung kann eine Stromerhaltungszeit von bis zu 7 Tagen sichergestellt werden. Der austauschbare Mastkopf mit optionaler IR-Beleuchtung, Perimeterschutz, Wärmebildkameras oder 360 ° -Überwachung bietet auch ein breites Anwendungsspektrum in der Videoüberwachung und Bewegungserkennung. Durch individuelle Anpassung der Geräte wie z.B. Personenansprache kann die VIMTEC MBE 1500 nahezu jede Kundenanforderung erfüllen. Es ist auch möglich, die eigenen Videoaufzeichnungs- und Übertragungssysteme des Kunden zu integrieren. Zudem spart man durch die Mobilität, einfache Bedienung und schnelle Einrichtung der MBE viel Zeit. Dies stellt einen entscheidenden Vorteil gegenüber fest installierter Überwachungstechnik dar